DIE SATZUNG - Eingetragen am 9. Februar 2017

Präambel

Der Verband Hessischer Amateurtheater e.V. wurde im Jahre 1951 als „Landesverband Hessischer Amateurbühnen e.V.“ gegründet und ist seit dieser Zeit Mitglied im Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) e.V.

Er vertritt unter dem Dachverband des deutschen Amateurtheaters die Interessen der darstellenden Kunst in Hessen.

Das Amateurtheater ist ein wesentlicher Teil unseres Kulturlebens. Es trägt in seinen unterschiedlichsten Formen zur Förderung und Verbreitung des Kulturgutes Theater bei.

Die Vermittlung ästhetischer und kultureller Ausdrucksformen fördert sowohl die künstlerischen Kompetenzen als auch die verantwortungsbewusste Teilnahme am gesellschaftlichen Leben und die Einübung sozialer Verhaltensweisen.

Daraus ergibt sich der kulturelle, soziale und bildungspolitische Auftrag des Verbands: Die Unterstützung des Theaterspiels als gemeinschaftsbezogene und die Kreativität fördernde Bildungsmöglichkeit und Freizeitgestaltung.

In besonderem Maße befähigt das Theaterspiel den Menschen zur Verwirklichung seiner Persönlichkeit. Der Verband unterstützt dies durch intensive organisatorische Betreuung, fachliche Beratung und durch qualifizierte Ausbildung insbesondere im künstlerischen Bereich.

Wenn in der Satzung bei Funktionsbezeichnungen die männliche Sprachform verwendet wird, so sind unabhängig davon alle Ämter grundsätzlich mit Frauen und Männern besetzbar. .     ...weiter lesen


  Druckversion der Satzung



VHA     Georg-Büchner-Str. 9     61194 Niddatal     info@amateurtheater-hessen.de     0 60 34 - 34 67 nach oben     zurück zur Startseite / Home